LiSA Lernen in Schule & Alltag

Sozialpädagogische Arbeit an Grundschulen und im Wohnumfeld, Pfalz-Grona-Breite 77, 37081 Göttingen Cathrin Kollossa

kollossa@jugendhilfe-goettingen.de

Sozialpädagogische Arbeit an Grundschulen und im Wohnumfeld Initiiert durch die Stadt Göttingen startete LiSA (Lernen in Schule & Alltag) im Mai 2009. Die Jugendhilfe Göttingen e.V. ist Träger und bietet mit dem LiSA-Projekt sozialraumorientierte Schulsozialarbeit für drei Göttinger Grundschulen an. Das Angebot von LiSA richtet sich an Kinder, Eltern und Lehrerinnen/ Lehrer folgender Grundschulen:
  • Brüder-Grimm-Schule
  • Egelsbergschule
  • Hagenbergschule
LiSA ist sozialräumlich in der Pfalz-Grona-Breite angesiedelt und nutzt zudem bestehende Strukturen der Jugendhilfe Göttingen e.V. Somit werden Kontakte zu Institutionen und anderen Beteiligten im Umfeld der Schulen hergestellt und vertieft. Die Ziele von LiSA sind:
  • Förderung von Bildungschancen und Abbau von Benachteiligungen
  • Gesundheitsförderung durch Prävention und Intervention
  • Integrationsunterstützung von Familien mit Migrationshintergrund.
Die Ziele werden auf unterschiedlichen Ebenen umgesetzt:
  • Unterstützung, Beratung, und ggf. Vermittlung oder Begleitung zu anderen Fachdiensten für Eltern und Kinder in konkreten Problemsituationen
  • Kooperationen, Netzwerkaufbau und -pflege im Stadtteil zur nachhaltigen Verbesserung der strukturellen Bedingungen für die Beteiligten im Umfeld Schule
  • Entwicklung und Durchführung von geeigneten Projekten und Angeboten an den Schulen und im Wohnumfeld, zur Mitgestaltung des Schullebens und der Unterstützung von (benachteiligten) Familien.
Ansprechpartnerin für die Brüder-Grimm-Schule ist zur Zeit: Frau Cathrin Kollossa Tel.: E-Mail: kollossa@jugendhilfe-goettingen.de Offene Sprechzeiten in der Schule (Lehrerzimmer): jeden Dienstag   Offene Sprechzeiten im LiSA-Büro (Pfalz-Grona-Breite 77 in 37081 Göttingen) donnerstags von 9.00 bis 11.00 Uhr